Toilettennutzung unterwegs mit Kindern

Hier erfährst du, wie nachhaltige Toilettennutzung mit Kindern unterwegs im Grünen funktioniert.

trobolo-natur-960x600 (1)

"Mama, ich muss mal"

Die Toilettennutzung an Orten, die über kein WC verfügen, stellt selbst für viele Erwachsene eine unangenehme Angelegenheit dar. Wenn man zusätzlich auch noch die unvorhersehbaren Bedürfnisse von Kleinkindern mit einplanen muss, gestaltet sich das Thema sogar noch komplexer. Sowohl Eltern als auch erzieherische Aufsichtspersonen stehen also vor der Herausforderung, eine passende Lösung zu organisieren, wenn ein längerer Ausflug oder Aufenthalt im Freien bevorsteht, bei dem nicht zu jedem Zeitpunkt ein Zugang zu herkömmlichen Toiletten gewährleistet ist. Nachfolgend geben wir dir einige Tipps und Hinweise, wie du die Toilettennutzung mit Kindern unterwegs sowohl umweltfreundlich als auch für alle Beteiligten möglichst entspannt gestalten kannst. Außerdem gehen wir darauf ein, wie abgelegene Orte in der Natur, beispielsweise Waldgärten, Waldkindergärten oder ähnliche Einrichtungen ohne Wasser- und Stromanschluss kindgerecht mit einer Toilette ausgestattet werden können.

Unterwegs in der Natur und kein Klo in Sicht

Zunächst sei der Vollständigkeit halber auf die allseits bekannte und durchaus effektive Strategie hingewiesen, Kinder vor dem Verlassen des Hauses daran zu erinnern, noch einmal das heimische Klo aufzusuchen, um den nächsten Toilettengang zeitlich nach hinten zu verlagern. Ebenso selbsterklärend ist es, dass man beispielsweise taktische Stopps an Autobahnraststätten, Restaurants o. Ä. einlegt, so dass dort vorhandene sanitäre Anlagen bei Bedarf genutzt werden können.

Diese Strategien sind allerdings nur bedingt hilfreich. Bei kurzen Ausflügen, wie beispielsweise einem Spaziergang im Wald, mag man hiermit noch vollkommen auskommen. Bei längeren Ausflügen und Aufenthalten in der Natur ist es jedoch nur eine Frage der Zeit bis bei den Kindern (und selbstverständlich auch bei den Erwachsenen) ein Toilettengang für ein kleines oder großes Geschäft ansteht. All unsere Tipps und Hinweise zu diesem Thema basieren auf drei Leitlinien:

  • Agiere möglichst umweltfreundlich und ohne Hinterlassen von Spuren
  • Achte auf die Bedürfnisse und Privatsphäre der Kinder
  • Gehe hygienisch und sauber vor
Wald

 

Wenn du mit deinen Kindern längere Zeit abseits jeglicher Toiletteneinrichtungen verbringst, kann es unumgänglich werden, dass die Kleinen sich in der Natur erleichtern müssen. Erwachsene können ihre Bedürfnisse hierbei unter Umständen so lange zurückhalten, bis wieder eine Toilette zur Verfügung steht, aber auch das ist nicht immer so. Für den Fall der Fälle, dass sich deine Kinder (oder auch Erwachsene) in der Natur erleichtern müssen, beherzige die folgenden Hinweise für ein einen möglichst nachhaltigen Toilettengang unterwegs:

  • Bitte stelle sicher, dass das Urinieren in mindestens 30 Metern Entfernung zu Gebäuden, offenen Gewässern, Flüssen oder Bächen stattfindet. Außerdem sollte nicht in Höhlen, Felsspalten oder direkt an Bäume uriniert werden.
  • Für das große Geschäft sollte ein noch größerer Abstand zu Gebäuden, offenen Gewässern, Flüssen und Bächen gewählt werden, am besten so weit wie möglich. Die Ausscheidungen sowie das verwendete Toilettenpapier sollten keinesfalls zurückgelassen werden. Idealerweise nutzt du eine doppelte, versiegelte Tüte aus umweltfreundlichem, biologisch-abbaubarem Kunststoff, um die Hinterlassenschaften hygienisch und umweltfreundlich transportieren zu können.
  • Sollte es unmöglich sein, die festen Ausscheidungen nicht zurückzulassen, so solltest du ein kleines Loch buddeln und die Ausscheidungen verscharren. Sei dir dessen bewusst, dass dies jedoch eine absolute Notfalllösung ist. Krankheitserreger können mitunter sehr lange im Boden verweilen, weshalb diese Methode möglichst vermieden werden sollte.
  • Bitte beachte, dass Binden und ähnliches niemals zurückgelassen oder verbuddelt werden sollten.
  • Nach dem Toilettengang gilt: Hände desinfizieren!

Toilettenlösungen für Waldkindergarten und Co.

Nachdem wir uns angeschaut haben, wie Toilettengänge im Freien mit Kindern auf möglichst nachhaltige Weise durchgeführt werden können, werfen wir nun einen Blick auf deine Optionen, wenn es darum geht, abgelegene Orte mit kindgerechten Toiletten auszustatten.

Wenn Grundstücke nicht von vornherein mit den üblichen sanitären Anlagen ausgestattet sind, kann dies durchaus etwas Kopfzerbrechen bereiten. Vor allem fehlende Anschlüsse an das Abwassersystem oder das Stromnetz erscheinen auf den ersten Blick unüberwindbare Hindernisse darzustellen. Glücklicherweise gibt es jedoch Lösungen, die komplett ohne Anschlüsse auskommen. Grundsätzlich hast du hierbei die Wahl zwischen den folgenden Optionen:

  • Chemietoiletten
  • Trockentoiletten
  • Trenntoiletten
Waldkindergarten Konsta (3)

 

Chemietoiletten, wie man sie beispielsweise von Großveranstaltungen oder auch Baustellen kennt, stellen in diesem Zusammenhang wohl die bekannteste, wenn auch nicht beste Option dar. Hierbei werden alle Ausscheidungen im Inneren der Toilette aufgefangen und dort gesammelt. Chemische Substanzen sorgen dafür, dass die Ausscheidungen sich nicht zersetzen. Dies hat zur Folge, dass kein Fäulnisprozess stattfindet, so dass die Geruchsbildung unterbunden wird. Die Entleerung von Chemietoiletten kann ausschließlich an speziellen Entsorgungsstationen stattfinden, da Kot, Urin und Chemie eine äußerst toxische Mischung ergeben. Chemietoiletten sind aufgrund der Abhängigkeit zu Entleerungsstationen recht umständlich in der Verwendung und haben wegen der verwendeten Chemikalien eine negative Auswirkung auf unsere Umwelt. Daher sind gerade für natur- und umweltbewusste Einrichtungen Trocken- und Trenntoiletten in der Regel eine passendere Lösung. Weiterführende Informationen zu Chemietoiletten findest du hier.

Bei Trocken- und Trenntoiletten handelt es sich um eine nachhaltige Methode zur anschlussfreien Toilettennutzung. Sowohl bei Trocken- als auch Trenntoiletten wird gänzlich auf den Einsatz von Wasser verzichtet, so dass kein Anschluss an das Abwassersystem notwendig ist. Der Unterschied zwischen Trocken- und Trenntoiletten besteht darin, dass Trenntoiletten die festen und flüssigen Ausscheidungen im Inneren der Toilette durch einen Trenneinsatz trennen. Dies ist bei allen Toilettenlösungen von TROBOLO® der Fall, wobei ein besonders effektiver Separator verwendet wird, der die Ausscheidungen einwandfrei und hygienisch trennt. Dadurch, dass Kot und Urin sich nicht vermischen, sondern in separaten Behältern aufgefangen werden, wird die Geruchsbildung stark gehemmt und kann durch die Nutzung von Einstreu oder einem elektrischen Abluftsystem gänzlich unterbunden werden. Ein TROBOLO® ist also komplett geruchsfrei in der Nutzung. Sowohl bei Trocken- als auch Trenntoiletten besteht außerdem die Möglichkeit, die Ausscheidungen zu kompostieren und so wieder dem Ökosystem zuzuführen. Bei Trenntoiletten von TROBOLO® besteht alternativ die Möglichkeit, den Inhalt des gefüllten Flüssigkeitsbehälters in eine herkömmliche Toilette zu leeren und die festen Ausscheidungen, die in einem Inlay im Feststoffbehälter aufgefangen werden, über den Hausmüll zu entsorgen. Alle Behälter lassen sich hygienisch und einfach entnehmen, transportieren und entleeren.

Ideale Trenntoiletten für Kleinkinder

Seit Tag 1 finden sich Waldkindergärten und ähnliche pädagogische Institutionen unter den zufriedenen TROBOLO®-Nutzern. Da uns das Thema Nachhaltigkeit sehr am Herzen liegt, freuen wir uns darüber, dass unsere Produkte schon den Kleinsten die Möglichkeit geben, nachhaltige Prozesse zu erleben und von klein auf zu verinnerlichen. Aus diesem Grund haben wir einige TROBOLO®-Modelle entworfen, die speziell für die Nutzung von Kleinkindern konzipiert sind.

Für den Außenbereich eignet sich das TROBOLO® KitaBœm, das sowohl von Erwachsenen als auch Kleinkindern genutzt werden kann. Das Modell besteht aus einem Toilettenhäuschen in dessen Inneren sich neben einer Trenntoilette für Erwachsene, eine zweite, kleinere Trenntoilette für Kinder im Alter von 2 bis 6 Jahren befindet. Die Kindertoilette trennt die Ausscheidungen dank angepassten Separator ebenso effektiv wie die Erwachsenentoilette. Wie alle unsere Modelle, wird das TROBOLO® KitaBœm in Handarbeit aus nachhaltigem, FSC®-zertifiziertem Holz gefertigt und kann das ganze Jahr über, selbst bei Minusgraden, genutzt werden.

TROBOLO NinoBloem KitaBoem

 

Wenn du ein Modell für den Innenbereich suchst, empfehlen wir dir unser TROBOLO® NinoBlœm. Anders als das TROBOLO® KitaBœm, ist dieses Modell ausschließlich für die Nutzung von Kleinkindern im Alter von 2 bis 6 Jahren ausgelegt. Auch hier wird wieder FSC®-zertifiziertes Holz eingesetzt, um eine rundum nachhaltige Lösung anzubieten.

Neben der anschlussfreien Nutzung ohne Strom und Wasser bieten die kindgerechten Trenntoiletten von TROBOLO® noch weitere Vorteile. Die Toilettennutzung ist ebenso komfortabel, einfach und hygienisch wie die Nutzung einer herkömmlichen Toilette. Durch die Trennung von festen und flüssigen Ausscheidungen ist die Nutzung eines TROBOLO® zu 100% geruchsfrei und die Entleerung kann sauber und hygienisch in Eigenregie vorgenommen werden. Selbst eine Kompostierung der Toilettenabfälle ist möglich, falls du dies wünschst. Alternativ kannst du die Ausscheidungen einfach und sauber entsorgen, indem du die festen Ausscheidungen samt Inlay ähnlich wie gebrauchte Windeln in den Hausmüll gibst und flüssige Ausscheidungen über eine Toilette mit Wasseranschluss abführst. Die nachhaltigen Materialien und das durchdachte Design machen die umweltfreundlichen Lösungen von TROBOLO® außerdem zu wahren Hinguckern.

Fazit

Die Toilettennutzung unterwegs kann zu einer echten Herausforderung werden. Das gilt insbesondere dann, wenn Kinder involviert sind. Wenn du unsere Tipps für Wildtoilettengänge beachtest, kannst du jedoch sicherstellen, dass auch der spontane Toilettengang im Freien sauber, hygienisch und nachhaltig vonstatten geht. Wenn du vor der Herausforderung stehst, einen Ort ohne Anschlussmöglichkeiten mit sanitären Anlagen für Kleinkinder auszustatten, bietet TROBOLO® mit dem TROBOLO® KitaBœm für den Außenbereich und dem TROBOLO® NinoBlœm für den Innenbereich zwei passende Lösungen an, die du einfach, autark und nachhaltig einsetzen kannst. Zahlreiche Familien, Waldkindergärten und -schulen setzen bereits auf TROBOLO®. Einige interessante Berichte mit Bildern von zufriedenen Nutzern findest du hier. Solltest du Fragen bezüglich deiner individuellen Situation haben, kontaktiere uns für eine kompetente Beratung durch unser freundliches Team.

Teambild_Ruven
Verfasst von
Ruven
Teile es mit deinen Freunden
Immer auf dem Laufenden bleiben.

Melde dich hier für unseren Newsletter an, um keine Neuigkeiten und Gratis-Aktionen mehr zu verpassen.


PASSENDE PRODUKTE
Die besten TROBOLO® Produkte für Kinder
TROBOLO®_NinoBlœm TROBOLO® NinoBlœm
489,00 
Zum Produkt
TROBOLO®_KitaBœm TROBOLO® KitaBœm
2.389,00 
Zum Produkt
Children’s_Toilet_Stool Kinder Toilettenhocker
49,90 
Zum Produkt
Child’s_Seat Kindersitz
35,90 
Zum Produkt
MEHR WISSENSWERTES

Wir setzen auf dieser Website Cookies ein, um Zugriffe zu analysieren, deine bevorzugten Einstellungen zu speichern, deine Nutzererfahrung zu optimieren und für Werbezwecke.
Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung

Nur notwendige Cookies akzeptieren
Cookies akzeptieren
×